Was sind Anleihen?

Was sind Anleihen?

Anleihen sind die zweitgrößte und bekannte Anlage an der Börse neben den Aktien. Doch gemeinsam haben sie nicht viel.

Bei einem Kauf einer Anleihe gewährst du somit einem Unternehmen, einer Bank oder einem Staat einen Kredit. Im Gegenzug erhältst du Zinsen und am Ende der Laufzeit auch deinen Nennwert (bzw. Betrag) zurück.

>> Hol dir unser gratis Ebook “7 Gründe warum sich Aktien erwiesen lohnen”

Vor dem Kauf einer Anleihe musst du dich entscheiden, wie das Wertpapier ausgestaltet sein soll.

Folgende Merkmale gibt es zu beachten:

Im Kupon wird die Höhe des Zinses festgeschrieben. Die Zahlung erfolgt in der Regel jährlich und kann entweder fix sein oder im Zeitverlauf variieren.

Der Nennwert ist die festgelegte Höhe der Forderung die am Ende der Laufzeit vollständig zurück gezahlt wird.

Wann eine Anleihe fällig wird und du dein Geld zurück bekommst, hängt von der Laufzeit ab. Je nach Dauer unterscheidet man zwischen Kurz und Langläufern. Aber keine Sorge verkaufen kannst du jederzeit über die Börse.

Die kleinste handelbare Einheit einer Anleihe beträgt in der Regel 1.000€. Die Mindeststückelung kann aber beispielsweise auch bei 10.000€ oder 100.000€ liegen.

Warum solltest du Anleihen kaufen?

  • Sie haben geringere Schwankungen als Aktien.
  • Sie haben höhere Renditen als zum Beispiel beim Tagesgeld.
  • Anleihen sind nicht abhängig von der Entwicklung am Aktienmarkt.
  • Das einzige was zu bemängeln ist das hohe Risiko der Insolvenz bei den Emittenten. (Geldgeber)

Viel Erfolg und bis zum nächsten mal.

>> Was sind Devisen?

>> Was sind CFDs?

>> Wie versteuert man Börsengewinne?