Beiträge

Immobilien Vermietung – Die Buy&Hold Strategie mit Immobilien

Immobilien Vermietung – Die Buy&Hold Strategie mit Immobilien

 

Wie man eine Wohnung vermietet und ob die Buy & Hold Strategie für euch ist, erfährt Ihr in diesem Blogbeitrag.

Eine Vermietung deiner Wohnung erfordert viel Fachwissen denn rund um die zahlreichen Verträge, Mietzahlungen und Vorschriften lauern diverse Fallstricke. Gerade in Zeiten der Niedrig Zinsen ist es sehr verlockend sein Vermögen in Immobilien zu investieren. Um dies professionell anzugehen solltest du im ersten Schritt einen angemessenen Mietpreis festlegen.

Der sollte zum einen deine geplanten Einnahmen erreichen können und zum anderen sollte der Mietpreis für potentielle Mieter noch immer interessant wirken. Fragen denen du dabei auf den Grund gehen solltest sind:

Welche mieten werden im näheren Umkreis verlangt? Werden angebotene Mietwohnungen schnell wieder vermietet? Und ist deine Wohnung in den Punkten Ausstattung, Lage und Grundriss überhaupt konkurrenzfähig?

Im nächsten Schritt was in dem Exposé alles drin stehen muss. Die üblichen Eckdaten sind natürlich die Größe oder der Mietpreis doch seit 01.05.2014 ist es Pflicht auch ein Energieausweis beizufügen.

?? >>Praxis E-Book: Wie ich zum Immobilien-Investor wurde

Einen passenden Mieter zu finden ist ganz schön zeit auftreibend, doch wenn du ein professioneller Vermieter sein willst und erfolgreich Wohnungen vermieten willst solltest du die potenziellen Mieter genaustens begutachten.

Diesen Anforderungen sollte der neue Mieter auf jeden Fall mitbringen: die nötigen Mittel dass die Zahlung der Miete ohne Schwierigkeiten möglich ist und natürlich auch den dementsprechenden schriftlichen Nachweis dafür wir zum Beispiel eine SCHUFA-Auskunft.

Habt ihr euch dann für einen Kandidaten entschieden so ist es wichtig dass ihr bereits die Mietkaution und die erste Monatsmiete erhalten habt, bevor ihr den Schlüssel an den neuen Mieter übergebt.

Die gängigste Form der Mietsicherheit ist eine klassische Mietskaution in Höhe von drei Kaltmieten.

Selbstverständlich musst durch die Vermietung einer Wohnung erzielten Einnahmen versteuert werden. Eine Ausnahme, liegt dann vor wenn der Gesamtbetrag unter dem steuerlichen Freibetrag liegt.

Es klingt vielleicht recht einfach, eine Wohnung zu vermieten. Doch abhängig von der Stadt oder dem ganzen Wohnungsgebiet, kann sich die Mieter suche mitunter als schwierig gestalten.

Es stellt sich also die Frage ob sie die Wohnung mit oder ohne Makler vermieten sollen. Doch die Antwort hängt ganz davon ab wie viel Zeit du selbst in die Vermietung investieren willst.

Auf der einen Seite übernimmt der Makler alle anfallenden Aufgaben für dich doch im Gegenzug erwartet er natürlich auch eine Maklerprovision.

Die kann natürlich auch auf den Mieter umgelegt werden, wenn Ihr mit einen Makler abmacht, dass er es Provionsfrei für euch machen muss.

Eine Anlage in Immobilien ist interessant einfach aus den Grund, weil Ihr mit Fremdkapital investieren könnt. Mit den Mieteinnahmen könnt Ihr dann den Kredit tilgen und wenn es gut läuft bleibt sogar ein Überschuss übrig denn Ihr dann nicht sofort ausgeben solltet sondern schon mal als Rücklagen zur Seite legen.

Ihr könnt eine Immobilie zu 80%, zu 100% oder gar zu 110% finanzieren. Unter 110% versteht man, dass man sogar die Nebenkosten mitfinanziert bekommt. Bei einer 110% Finanzierung generiert man so gesagt Cashflow auf 0€ und bei einer Finanzierung mit Kapital hat man so gesagt einen „Hebel“ auf das Eigenkapital.

Realistisch hat man z. B. eine Rendite von 3,5% mit den Mietseinnahmen z. B. und auf das eingesetzte Kapital dann z. B. 40% Rendite. Das nennt mal den Leverage Effekt.

?? >>Diese Gratis Bücher kennst du noch nicht

So ich hoffe Ihr konntet euch von diesem Blogbeitrag den ein oder anderen Anreiz ziehen. 

Viel Erfolg und bis zum nächsten mal!